Posted inZeitgeister

Frieden statt Krieg!

Offener Brief an alle Politiker und die Presse in der BRD, am 21. März 2024

von Markus Stockhausen
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Frieden statt Krieg!
 
Als eine Stimme aus dem Volk der Deutschen spreche ich für all diejenigen, die sich sehnlichst Frieden wünschen, in der Ukraine, in Gaza und an allen anderen Kriegsorten auf der Welt. In meinem Umkreis kenne ich niemanden, der den Kriegskurs der deutschen Politik gut findet oder unterstützt, aber sehr, sehr viele, die darüber empört und entsetzt sind.
 
Wir kennen Kriege seit Jahrtausenden. Sie werden vorbereitet und durchgeführt mit klarem Kalkül. Es geht dabei immer wieder um die Vermehrung von „Macht und Geld“, wofür eine Elite im sicheren Hintergrund rücksichtslos das Leben unsagbar vieler Menschen zerstört. Ein uraltes Paradigma. Es hat ausgedient. 
 
Nun ist es also wieder soweit. Blut klebt an unseren Händen: Die BRD sendet Waffen in die Ukraine, nach Israel (Deutschland ist zweitgrößter Waffenlieferant Israels) und sonst wohin, und beteiligt sich damit an Kriegen, die wir, das Volk, überhaupt nicht wollen. Aber danach werden wir ja nicht gefragt. Hunderttausendfacher Tod und Verwüstung in der Ukraine bedeutet Riesengewinne für Rhein-Metall und vor allem die amerikanische Kriegsindustrie.
 
In der Präambel unseres Grundgesetzes heißt es: „…von dem Willen beseelt, … dem Frieden der Welt zu dienen …“ und im Artikel 2 des 2+4-Vertrages: „…daß von deutschem Boden nur Frieden ausgehen wird. … Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik erklären, daß das vereinte Deutschland keine seiner Waffen jemals einsetzen wird, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen.“ 
 
Waffen in Kriegsgebiete zu liefern, ist das genaue Gegenteil des Friedensgebotes!

Unsere dringlichste Aufgabe MUSS der Friedensdialog sein. Der Frieden wäre längst da, wenn wir dieselbe Energie, die wir jetzt zur Verteidigung der Ukraine und zum Herstellen der Waffen, zur Aufrüstung auch unseres Militärs usw., für Friedensinitiativen einsetzten!   

Im Übrigen: zu glauben, wir könnten Russland „besiegen“, ist völliger Irrsinn. Mit kriegerischen Mitteln und Maßnahmen erreichen wir lediglich, dass unsere Volkswirtschaft und die internationalen Beziehungen auf Jahrzehnte hinaus zerstört werden, und wir uns dabei Russland nachhaltig zum Feind zu machen! Während es Frieden in Europa doch nur in Partnerschaft mit Russland geben kann!

Gedenken wir der Opfer
 
von „9/11“ — über 3.000 Menschen, die höchstwahrscheinlich dem Narrativ ‚Terrorangriff‘ ‚geopfert‘ wurden, damit der längst vorbereitete Irak-Krieg begonnen werden konnte – eine ‚false flag‘ action?
 
Osama Bin Laden — einst unterstützt, dann diffamiert, verfolgt und gelyncht, der Krieg in Afghanistan, der zigtausend Tote forderte, unter Beteiligung der Deutschen
 
Saddam Hussein — einst gefördert, dann diffamiert, verfolgt und gelyncht – mehr als 300.000 Tote im Irak
 
Muammar al-Gaddafi in Libyen — immer wieder dasselbe Muster. Destabilisierung eines Landes, dann Raub. Unliebsame Konkurrenten werden ausgeschaltet.
 
Der Syrienkrieg — zehntausende Tote und Millionen Vertriebene
 
Hundertausende (!!!) Tote bereits im Ukrainekrieg auf beiden Seiten. Große Zerstörungen. Landnahme der Ukraine durch westliche Finanzinvestoren (Black Rock u.a.). Der mögliche Friedensschluss im März 2022 wurde von westlicher Seite sabotiert!
 
1.200 Tote in Israel, und bereits weit über 30.000 Tote Palästinenser in Gaza. Es reicht!
 
Welche Werte vertritt die Bundesregierung? Muss sie sich nicht ausschließlich für Friedensmaßnahmen einsetzen? Wie kommt es, daß sie stattdessen immer weiter Waffen in Kriegsgebiete liefert?
 
Unsere Vision sollte eine friedliche Weltgemeinschaft sein, in der sich alle Nationen gegenseitig respektvoll unterstützen und Konflikte friedlich beilegen. Der Wille ist entscheidend.

Mit freundlichem Gruß, Markus Stockhausen (Musiker, Erftstadt)

____________________
 
„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“.
 
„Es gibt keinen Weg zum Frieden, Frieden ist der Weg.“
Mahatma Gandhi
 
„Der Friede ist das Meisterwerk der Vernunft.“ 
Immanuel Kant
 
„Wenn man Frieden will,
spricht man nicht mit seinen Freunden.
Man spricht mit seinen Feinden.“
Desmond Tutu
 
Lasst uns den Frieden stärken in uns allen und dem Krieg keine Unterstützung geben.
 

Schreibe einen Kommentar