Posted inZeitgeister

„Freiwillige Umsiedlung“

Michael Lüders – Gaza und die Folgen: Der Krieg weitet sich aus

Michael Lüders ist ein deutscher Politik- und Islamwissenschaftler, der als Publizist sowie Politik- und Wirtschaftsberater tätig ist. Von 2015 bis 2022 war Lüders Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft. Außerdem war er Beiratsmitglied des Nah- und Mittelost-Vereins (NuMOV) und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Orient-Stiftung.

“Es ist so, dass die israelische Kriegsführung im Gazastreifen jetzt schon zu den tödlichsten und zerstörerischsten der jungen Geschichte gehört. Sie ist dermaßen gewaltig, dass man es kaum noch ertragen kann. Im Schnitt sterben am Tag 150 Palästinenser im Gazastreifen und CNN berichtet, dass fast die Hälfte der Bomben, die Israels Armee über Gaza abwerfe, sogenannte ‘dumme’, unpräzise Bomben sind mit einer großen Spreng- und Zerstörungskraft […].
Wenn mir immer nur gesagt wird: ja, das ist Antisemitismus, was du hier machst und letztendlich musst du es akzeptieren, wie die Dinge sind. Aber das kann man nicht akzeptieren, weder als Palästinenser, noch als moralisch empfindender, denkender Mensch. Es ist ein historisches Unrecht von gigantischer Proportion. Man muss es nicht ‘Genozid’ nennen. Wer dieses Wort nicht mag, der kann auch Massenmord sagen, es ist in jedem Fall inakzeptabel und erst recht ist das Schweigen, das wir uns hier erlauben, nicht in Ordnung. […]“

 

Quelle: Michael Lüders, 21.01.2024


Schreibe einen Kommentar