Posted inZeitgeister

Earthrise

Die drei Astronauten von Apollo 8 schauen an Heiligabend 1968 aus dem kleinen Fenster ihrer Raumkapsel. Sie umrunden gerade den Mond nach einer tagelangen Anreise.

Zweimal hat das Raumschiff den Mond schon umkreist, da ändert Kommandant Frank Borman ein klein wenig dessen Ausrichtung – und kann seinen Augen kaum trauen.

„Oh Gott! Seht euch dieses Bild da an“, ruft er den beiden anderen Astronauten der „Apollo 8“-Mission zu. „Hier geht die Erde auf. Mann, ist das schön!“

William Anders greift nach einer schwedischen Hasselblad-Kamera, schraubt das längste deutsche Zeiss-Objektiv drauf, das er finden kann, legt einen Farbfilm ein – und knipst los.

Anders macht in diesem Moment einige der berühmtesten Aufnahmen der Fotogeschichte.

„Wir flogen hin, um den Mond zu entdecken. Aber was wir wirklich entdeckt haben, ist die Erde.“

Anders und seine beiden Mitreisenden Frank Borman und Jim Lovell sind die ersten Menschen, die die Rückseite des Mondes sehen.

Gestern am 7. Juni 2024 kam William Anders bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Wir verdanken ihm viel.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments