Gleichgewicht der Kräfte

Es ist ein Filterprozess,
auf reinen Mut zu treffen,
der sich nicht in der Angst
(vor Virus/ Armut/ Diktatur)
bückt.

Doch gerade dies ist jetzt so wichtig
unsere Herzen weit zu halten, in Würde, in Kraft,
mit Blick Richtung Sonne,
die seit Menschengedenken
im Zauber jedes neuen Tages am Morgen aufgeht,
und am Abend wieder unter,
sich verbeugend vor dem mystisch-kühlen Erscheinen des Mondes.

Lass/t dich/Euch nicht kriegen von der düsteren Zeit
wir haben gerade als Menschen eine interessante Aufgabe,
so denn wir im Gleichgewicht der Kräfte bleiben wollen.
Balence finden wir, wenn wir unseren Blick
von den absurden und menschenfeindlichen Machenschaften
und Methoden der Dunkelmächte
immer wieder entspannen,
uns in die Nischen unseres Innersten zurückziehen,
in die Geborgenheit des eigenen Körpers,
seines energetischen Feldes,
um dort einfach in der Stille zu sein,
vielleicht sogar diese Stille
in ihrem einzigartigen Klang zu hören.

Dort werden die Antworten entstehen,
die wir benötigen, um nicht in Agonie zu driften.
Dort ist die Brutstätte unbedingten Vertrauens,
das wir benötigen, um durch diese seltsame Zeit zu gehen.
Dort wohnt unsere Seele,
die seit Dekaden und Dekaden darauf wartet,
zu uns zu sprechen.
Doch ohne die richtige Frequenz
ist diese Kommunikation nicht möglich.
Nur die Frequenz der Stille, der Gelassenheit und zugleich Zuversicht
im Vertrauen auf ein grösseres, tieferes Sein als eine Plandemie
kann diesen Dialog eröffnen.

Mut, Kraft, Zuversicht!

Scroll Up